Samstag, 10. Mai 2014

Brutwabenableger Teil 2


So heute war der große Tag um die die zwei Ableger mit Edelzellen zu versorgen.
Nach dem ich das letzte Mal vergessen habe vor lauter Aufregung Bilder zu machen, hier noch ein Bild, wie ich die Ableger jeweils gebildet habe.
Zur Sicherheit hab ich sie noch mit je einem Kilo Zucker im Verhältnis 1:1 mit Wasser gefüttert (von Mittwoch bis Samstag). Damit ich sicher sein kann, dass sie inkl. dem was sie vielleicht sammeln plus was noch in den Futterwaben war auf jeden Fall die nächsten zwei Wochen ohne mich auskommen können.




Zuerst kam aber der unangenehmere Teil, nämlich die bisher erstellten und z.T. schon verdeckelten Nachschaffungszellen brechen.






D.h. jeweils die zwei Brutwaben komplett abstoßen und sehr gründlich nach Zellen absuchen.





Darf ich vorstellen, die zwei Ableger:


Bei der blauen Kiste hat mich fast der Schlag getroffen wie viele Bienen da schon drin waren und was in der Kiste schon abging. Bei der Durchsicht und der Suche der Weiselzellen war klar warum. Das komplette Brutbrett (5.1er MW) war schon geschlüpft. Es wurde sogar schon am Anfangsstreifen fleißig gebaut.
Aus diesem Grund habe ich hier noch ein Rähmchen mit Anfangsstreifen eingehängt und die Kiste wieder geschlossen.

Dann bin ich zu Fehrenbach gefahren und habe die Edelzellen (wenn ich es mir richtig gemerkt haben aus der Zuchtlinie B151) abgeholt. Wir haben sie in einen kleinen Karton mit Watte gepackt und das ganze in eine StyroBox mit kleinem Wärmeelement (Leitungswasser warm) gelegt.
Zuhause dann in die vorbereiteten Ableger gehängt.
Jetzt heißt es zwei Wochen Flugloch beobachten und abwarten - dann Kontrolle und bei erfolgreicher Begattung (sichtbare Larven) kommt dann die Behandlung mit Milchsäure.


Kommentare:

  1. Hallo,
    schicke Seite!
    Habe im April auch zwei Kunstschwärme in meine Dadant Beuten eingeschlagen. Am 04.05 habe ich beide durchgesehen, einer hatte Spielnäpfchen. Nun wollte ich wieder nachsehen, aber das Wetter ist bescheiden. Ich hoffe das ich ein schwärmen verhindern kann.
    Wie würdest Du vorgehen, soll ich nachsehen auch wenn es nicht so gutes Wetter ist?
    Gruss
    Schrienersch

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    schön, dass dir meine Seite gefällt. Wie du ja siehst bin ich auch noch nicht so der Profi, aber bei Kunstschwärmen würde ich sagen, dass die Spielnäpfchen genau das sind was der Name sagt, nämlich Spieltrieb und kein Schwarmtrieb. Halte es eher für unwahrscheinlich, dass ein KS jetzt schon wieder ausziehen will. Ach und es wird ja bald wieder warm, da kannste dann schnell schauen.

    AntwortenLöschen