Sonntag, 3. August 2014

Honig

Der geschleuderte Honig musste ja jetzt gerührt bzw. bearbeitet werden. Da Sommerhonig dafür bekannt ist eher nicht so schnell zu kristallisieren aber rühren erst Sinn macht wenn die Kristallisation beginnt habe ich mich dazu entschlossen dem ganzen etwas nachzuhelfen.
Meine Nachforschungen im Netz (ich hab noch keinen Honigkurs) haben ergeben, dass man so zwischen 5% und 10% schon cremigen perfekten fein auskristallisierten Honig als "Starter" benutzen soll.
Also habe ich mir vom Imker meines Vertrauens ein Glas sehr schönen cremigen Honig gekauft und damit meine 11kg "angeimpft" und sehr sehr gut untergerührt.
Ab jetzt wurde von mir und meiner Frau 3x täglich für 3-5Minuten mit dem "Auf und Ab" gerührt bzw. Honig gestampft. Das ganze dann für 7 Tage.

so sah er direkt nach dem Schleudern aus

so nach ein paar Tagen rühren nach dem impfen
noch ein paar Tage später - beim "rühren" mit dem Auf und Ab


am Anfang des Rührprozesses (ja ich weiß ist etwas zu schnell)


kurz vor dem Abfüllen


lecker

so sah er dann direkt nach dem Abfüllen im Glas aus

und das war meine Ausbeute
ich hab die Gläser geschenkt bekommen - werden alle selber gegessen und bekommen kein Etikett

(hab ja noch keinen Honigkurs und darf die Gläser offiziell nicht benutzen)







Kommentare:

  1. Sieht gut aus - gratuliere zum ersten Honig!
    Das zugeben des fertigen Honigs wird im Honigkurs als "impfen" bezeichnet ;-)

    Gruß Olli

    AntwortenLöschen
  2. Vergiss den Honig, die Küchenfliessen sind der Hammer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - ja am Boden ist da ok, an der Wand waren die gleichen als Fliessenspiegel, die haben wir weiß gestrichen ;)

      Löschen